Navigation

zum Inhalt springen

Ministerpräsident besucht Flüchtlingscamp in Lessien

Ministerpräsident Stephan Weil würdigt im Camp Lessien die ehrenamtliche Arbeit vom Förderverein Ehra-Lessien, ein Dorf ein Team e.V., den großen Einsatz der vielen Ehrenamtlichen aus der Region und die vorbildliche Intergrationsarbeit der Gemeinde Ehra-Lessien an der Spitze mit Bürgermeisterin Jenny Reissig.

Bei dem Besichtigungsrundgang war der Ministerpräsident besonders beeindruckt von der "Kinderschule". Hier unterrichten ehrenamtliche Lehrer und Helfer unter der Leitung von Hannelore Widdecke die schulpflichtigen Kinder. Die kleineren Kinder werden im kindergartenähnlichen Spielzimmer im gleichen Gebäude betreut und lernen so spielerisch die deutsche Sprache.

Über 170 Ehrenamtliche folgten der Einladung vom DRK und dem Ministerpräsidenten und freuten sich über die vielen lobenden Worte.

Das tolle Engagement aller Beteiligter, die das Camp zu einer Musterunterkunft gemacht haben, fand nicht nur Anklang beim Ministerpräsidenten, sondern auch die Dankesworte von Klaus Allofs, Geschäftsführer des VFL Wolfsburg, der schon mit seiner Profimannschaft hilfreiche Einsätze in der Notunterkunft hatte, taten den vielen anwesenden Ehrenamtlichen mehr als gut.

Weil_Allofs.jpg

Nach dem Rundgang im Camp fand sich noch genügend Zeit sich mit den VIP´s bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.

 


2016-04-24

zurück