Navigation

zum Inhalt springen

Kinder beschweren sich über Hundekot auf dem Schützenplatz in Ehra

Freitagabend (4. März) wurde ein Brief (siehe Foto) von der Jugendschießgruppe SV Ehra persönlich bei der Bürgermeisterin abgegeben. Sie beschweren sich darüber, dass wieder vermehrt „nicht einsichtige Bürger“ ihre Hunde auf dem Schützenplatz ihr Geschäft machen lassen.

Sie beachten nicht, dass dieser Platz auch zum Spielen und Toben der Kinder und Jugendlichen genutzt wird und es ist wirklich nicht schön, immer wieder in den Tretmienen zu landen.

 

Nicht nur die Kinder, auch die Gemeinde bittet um Beachtung, die öffentlichen Plätze sowie Sport- und Spielplätze von Hundekot frei zu halten. Und sollte der Hund mal nicht aushalten bis der Halter mit ihm in Wald und Feld ist, dann gibt es das Doggy-Bag, welches bei der Gemeinde zu den bekannten Öffnungszeiten zu bekommen ist. Mit den Tüten kann dann das Geschäft sauber entfernt werden.

 

Also:
Denken sie nicht nur an sich und ihren Hund, sondern auch an diejenigen, die die öffentlichen Plätze nutzen!

briefhundekot.jpg 


2016-03-08

zurück