Herzlichen Glückwunsch Giovanna Scoccimarro

Am letzten Sonntag im September startete Giovanna Scoccimarro bei ihrem ersten European Cup bei den Erwachsenen. Dementsprechend war auch ihre Anspannung besonders hoch. Im ersten Kampf sollte eigentlich die Serbin Hedviga Valter warten. Doch sie ging am Freitag nicht über die Waage, sodass Giovanna kampflos in die nächste Runde einstieg. Nun wartete die Holländerin Yvonne Odink auf Giovanna. Giovanna ging aktiv zu Werke. Jedoch wurde Giovanna nach etwas mehr als einer Minute ausgekontert. "Da habe ich kurz nicht aufgepasst", knirschte Giovanna. Nun war sie nämlich auf Odink angewiesen. Wenn sie das Poolfinale verlieren würde, wäre Giovanna aus dem Turnier ausgeschieden. Doch Odink behauptete sich gegen die Serbin Sara Tintor. So ging es für Giovanna in die Trostrunde wo dann eben diese Sara Tintor ihre Gegnerin war. Hier konnte sich Giovanna gegen die 19jährige Serbin mit einem O-soto-gari durchsetzen. Im nächsten Kampf stand Giovanna die nächste Lokalmatadorin gegenüber, Ivana Jandric. In diesem Kampf konnte Giovanna ihre Lieblingstechnik, den Uchimata gewinnbringend einsetzen und besiegte die 22jährige. Auch im Kampf um die Bronzemedaille war Giovannas Gegnerin mit 22 Jahren deutlich älter als sie selber. Aber auch diesen Kampf konnte Giovanna so gestalten, dass sie ihre Gegnerin nach 1,5 Minuten mit einerm Harai-goshi besiegen konnte."Ich bin richtig froh gleich bei meinem ersten European Cup bei den Erwachsenen eine Medaille zu gewinnen", strahlte Giovanna über beide Ohren (2. von rechts). 

giovanna.jpg

 

 


2015-10-27

zurück

CMS Altmarkweb, http://www.altmarkweb.de