Navigation

zum Inhalt springen

Judoka Scoccimarro erstmals Deutsche U-21-Meisterin

Am 07.03.2015 kämpfte Giovanna auf ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in
der Altersklasse U21 in Frankfurt/Oder. Durch den Wechsel in die höhere Altersklasse sollte das erste Jahr für Giovanna ein Reinschnuppern sein:"Ich will mich erstmal in der neuen Gewichtsklasse orientieren." In der neuen Altersklasse wird vor allem sehr körperlich gekämpft, was Giovanna durch ihre technische Variabilität jedoch ausgleichen konnte – Am Ende war sie deutsche Meisterin! Die Gemeinde ist stolz auf Sie und sagt: Herzlichen Glückwunsch!

eju_98025.jpg 

Der Wettkampfverlauf im Einzelnen: 

Im ersten Kampf kämpfte Giovanna gegen Henrietta Weinberg aus Halle. Nach kurzem Abtasten konnte Giovanna einen Harai-goshi ansetzen und warf ihre Gegnerin voll auf den Rücken, Ippon, was den Sieg bedeutet.

Den zweiten Kampf gegen Daena Knauf aus Rheinland-Pfalz konnte Giovanna bereits nach 20 Sekunden mit einem O-uchi-gari für sich entscheiden.

Im Viertelfinale wartete nun Alina Böhm. Dieser Kampf war etwas offener, doch durch ihre Spezialtechnik, den Uchi-mata, konnte sie Böhm auf eine kleine Wertung schmeißen und hielt ihre Gegnerin dann im Boden fest.

Nun hieß es Halbfinale. Hier kämpfte Giovanna gegen die Lokalmatadorin aus Frankfurt/Oder Johanna Blietz. Ihre Gegnerin zeichnete sich vor allem durch ihre Körperlichkeit aus. Blietz hat stets versucht sich nicht packen zu lassen. Giovanna konnte so ihren optimalen Griff nicht durchsetzen und nach dem Ende der Kampfzeit hatte keine der beiden Kämpferinnen eine Wertung erzielt.

Im zeitlich unbegrenzten Golden Score behielt Blietz ihren Kampfstil bei. Dies führte schließlich nach 6 Minuten sehr anstrengendem Kampf dazu, dass Blietz eine Bestrafung für Passivität bekam, was den Sieg und den Finaleinzug für Giovanna bedeutete. Eine Medaille war ihr nun nicht mehr zu nehmen.

So stand ihr nun Lisa Müller aus Leipzig gegenüber. Im letzten Jahr kämpften beide bereits einmal gegeneinander. Ein Kampf über die volle Kampfzeit konnte Giovanna damals knapp für sich entscheiden. Nun ließ sich Giovanna von ihrem Siegeswillen treiben und konnte mehrmals gute Techniken ansetzen und drängte Müller in die Defensive. Nach der Hälfte der Kampfzeit warf Giovanna ihre Gegnerin mit einem O-goshi und hielt sie dann im Haltegriff fest.

Das bedeutete den Deutschen Meistertitel gleich im ersten Jahr in der Altersklasse U21. Giovanna nach dem Finale:"Ich wollte schon gerne ein paar Kämpfe gewinnen, aber ich hätte nie damit gerechnet, dass es zum ganz großen Wurf reicht. Die ersten beiden Kämpfe gaben mir Sicherheit. Doch das Halbfinale war sehr kräftezerrend. Doch in einem Finale bei der Deutschen Meisterschaft werden nochmal Kräfte freigesetzt und außerdem konnte ich ja nichts mehr verlieren und habe diese Müdigkeit abgeschüttelt. Ich bin überglücklich, dass ich diesen Titel gewonnen habe."

Durch diesen Triumph konnte Giovanna altersklassenübergreifend zum vierten
Mal in Folge den Deutschen Meistertitel nach Ehra-Lessien nach Hause
bringen. Das nächste Turnier steht Giovanna nun in Erfurt an, wo Giovanna beim
Internationalen Thüringenpokal starten wird.


2015-03-10

zurück