Navigation

zum Inhalt springen

Vollsperrung der Ortsdurchfahrten von 11. bis 18. Juli

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
- Presseinformation -


9. Juli 2014
Nr. 14048 (jts)


L 289: Fahrbahndecken-Erneuerung in Lessien und Ehra
Vollsperrung der Ortsdurchfahrten von 11. bis 18. Juli


Im Zuge der laufenden Arbeiten auf der Landesstraße 289 erhalten die
Ortsdurchfahrten von Ehra und Lessien (Landkreis Gifhorn) jetzt eine neue
Fahrbahndecke. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am
Mittwoch in Wolfenbüttel hin.
Die Ortsdurchfahrt von Ehra wird daher auch für den Anliegerverkehr ab 11.
Juli, 9:30 Uhr, voll gesperrt; die Ortsdurchfahrt von Lessien ist wegen der
Bauarbeiten bereits gesperrt. Auch Busse können beide Ortsdurchfahrten dann
nicht mehr passieren.
Der Durchgangsverkehr wird wie bisher umgeleitet. Die B 248 in Ehra ist von
den Bauarbeiten nicht betroffen.
Der Einbau der neuen Fahrbahndecken soll bis Montag, 14. Juli, gegen 6 Uhr
abgeschlossen sein; Danach ist der Busverkehr wieder möglich. Die
Vollsperrung der L 289 für den übrigen Verkehr wird am 18. Juli wieder
aufgehoben.
Die Landesbehörde bittet die betroffenen Anwohner und Verkehrsteilnehmer um
Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.


---------------------------
Pressekontakt: Jens-Thilo Schulze
Telefon (05331) 8809-136
Fax (05331) 8809-197
mailto:pressestelle@nlstbv.niedersachsen.de


---------------------------
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Sophienstraße 5, 38304 Wolfenbüttel
Telefon (05331) 8809-0, Fax (05331) 8809-199
http://www.strassenbau.niedersachsen.de



2014-07-10

zurück