Navigation

zum Inhalt springen

Truppenübungsplatz Ehra-Lessien Im Sommer ziehen die Soldaten ab und Ende des Jahres die Feuerwehr

Bgm. Jenny Reissig berichtete auf der letzten Ratssitzung, dass die

umliegenden Gebietskörperschaften und die Freiwilligen Feuerwehren der

anliegenden Kommunen darum kämpfen, dass wenn der Platz von der Bundeswehr

aufgegeben ist und die BImA (Bundes Immobilien Agentur) als

Nachfolgeeigentümer eintritt, sichergestellt wird, dass im Dreischichtsystem

rund um die Uhr 1 Feuerwerker und 2 Feuerwehrleute zur Verfügung stehen, die

im Brandfalle die ehrenamtlichen Ortsfeuerwehren verantwortlich leiten. Es

hat sich gezeigt, dass neben den dienstlich bedingten Bränden in den letzten

1 ½ Jahren 12 Brände durch Brandstiftung zu löschen waren. Den 13. Brand

können wir gerade aus der aktuellen Presse entnehmen. Das zeigt deutlich,

dass sich die Gefahr der Brandstiftung erhöhen wird, wenn der Platz nicht

mehr so abgesichert ist wie jetzt.

Es werden alle Möglichkeiten eingesetzt, um die Sicherung der Natur und der

anwohnenden Menschen zu gewährleisten. "Und wenn wir zum

Bundesverteidigungsminister persönlich fahren um unseren Forderungen

Nachdruck zu verleihen," führt Jenny Reissig aus.

 

Mehr Infos siehe Pressespiegel 


2013-04-29

zurück