Navigation

zum Inhalt springen

Radweg von Ehra nach Voitze ist endlich eingeweiht

Bürgermeisterin Jenny Reissig aus Ehra-Lessien, Bürgermeister Herbert Lange aus Tülau-Voitze und Samtgemeindebürgermeister Jürgen Bammel sind über die jüngste Radwegeinweihung zwischen den Orten Ehra und Viotze an der B 248 hoch erfreut.

Der Leiter der Nds. Landesstraßenbaubehörde Wolfenbüttel, Herr Bernd Mühlnickel, hob hervor, dass mit dieser über 6 Kilometer langen Radwegestrecke eine Verbindung von Lessien kommend bis an das angrenzende Bundesland Sachsenanhalt nach Mellin geschaffen ist. Die Landtagsabgeordnete Ingrid Klopp freute sich über die getätigten Investitionen und hofft, dass die noch offene Strecke an der B244 auch bald gebaut wird.

Samtgemeindebürgermeister Jürgen Bammel hob im Namen auch der anwesenden Bürgermeistermeister die Wichtigkeit dieses neuen Radweges an der Bundesstraße hervor und hofft, dass nun noch mehr Kinder und Jugendliche mit dem Fahrrad den Weg ins Bromer Freibad finden. Alle Anwesenden wünschen sich, dass der Radweg gut angenommen wird und auch bei weiterer Zunahme von Kraftfahrtverkehren, die Bürger sicher in unserer Region unterwegs sind.

radweg.jpg

Der Radweg wird seiner Bestimmung übergeben:  Gemeinsam schneiden Bgm. Herbert Lange, Bgm. Jenny Reissig, Leiter Straßenbauamt WF Bernd Mühlnickel, MdL. Ingrid Klopp und SG-Bgm. Jürgen Bammel das Band

v.l.n.r.: Bgm Herbert Lange, Bgm. Jenny Reissig, Leiter Straßenbaubehörde WF. Bernd Mühlnickel, MdL. Ingrid Klopp und SG-Bgm. Jürgen Bammel

radweg1.jpg

 SG-Bgm Jürgen Bammel freut sich gemeinsam mit den Bürgermeistern Jenny Reissig und Herbert Lange über das neue Teilstück an der B248. 

radweg2.jpg

Eine kleine Wasserdusche gab es für Jenny Reissig, Herbert Lange kam mit den Sektflaschen besser klar. 


2012-05-13

zurück